Veja

Veja – vegane fair-trade Sneaker

Die französische Sneaker-Marke Veja wurde 2005 gegründet. Der Name stammt aus dem portugiesischen und bedeutet „sieh/schau“. Veja steht von den Rohmaterialien bis zum fertigen Sneaker für eine ökologische und soziale Wertschöpfungskette. Dabei legen sie großen Wert auf Transparenz und Nachvollziehbarkeit.

Sie zeigen genau auf, wo die Bestandteile der Schuhe herkommen und wo diese zusammengesetzt werden:

 

  1. Anbau und Verarbeitung der Biobaumwolle (Canvas, Innenfutter): Taua, Brasilien

  1. Abbau und Verarbeitung des Wildkautschuks (Schuhsohle): Acre, Brasilien

  1. Produktion der Sneaker: Porto Alegre, Brasilien

  1. Verarbeitung von recyceltem Plastik zu B-mesh: Santo André, Brasilien

  2. Logistik, Vertrieb: Bonneuil-sur-marne, Frankreich

 

Das Unternehmen verarbeitet nur nachhaltige Materialien, wie Biobaumwolle und recycelte Materialien. An dem Namen der veganen Schuhe lässt sich bereits deren Zusammensetzung erkennen. Beispielsweise besteht das Obermaterial „J-Mesh“ aus Jute und recycelter Baumwolle. Der Vorteil des traditionellen Jutematerials aus Brasilien besteht darin, dass er thermoregulierende Eigenschaften aufweist und bei Kälte warm hält und bei Wärme kühlt. Das Material „B-Mesh“ wiederum wird aus recyceltem Plastikflaschen geschaffen. Der Stoff ist leicht, wasserabweisend und atmungsaktiv. In jedem Modell mit B-Mesh stecken ungefähr drei recycelte PET-Flaschen.

Veja setzt sich in Brasilien stark gegen die Abholzung des Regenwaldes ein und nimmt an dem Projekt AGRO-ECOLOGIE teil, hier geht es um den zyklischen Anbau von Mischkulturen, z.B. Anbauflächen mit Sesam, Erdnüssen, Mais oder Bohnen. Durch das Engagement und die Zusammenarbeit von Veja mit den SERINGUEROS-Kommunen, wird eine nachhaltige Nutzung des Regenwaldes gefördert und der Abholzung entgegengewirkt.

Ein sehr eindrucksvolles Zitat dies bezüglich stammt von Chico Mendes, einem Kautschukzapfer, Gewerkschaftler und Umweltschützer: „Am Anfang glaubte ich noch, ich würde um die Kautschukbäume kämpfen, dann dachte ich, ich wolle den Regenwald Amazoniens retten. Mittlerweile weiß ich, dass mein Kampf dem Überleben der Menschheit gilt.“

Und hier noch ein paar Zahlen zu Veja:

Veja garantiert vor der Saison die Abnahme der gesamten Ernte zu einem marktüberdurchschnittlichen Preis. Seit 2005 wurden ca. 180 Tonnen Biobaumwolle von ihnen gekauft (2017 Biobaumwolle: Veja-Preis 3,04€/Kg; durchschnittlicher Marktpreis 1,73€/Kg)

Veja hat seit 2005 130 Tonnen Naturkautschuk gekauft (2017 Kautschuk: Veja-Preis 2,77€/kg ; durchschnittlicher Marktpreis künstlicher Kautschuk 1,35€/kg -2.55€/kg)

Die Löhne liegen über dem brasilianischen Durchschnitt (durchschnittlicher Veja-Lohn 1335 R$; brasilianischer Durchschnittslohn 937 R$). 40% der Arbeiter/Innen stammen aus der unmittelbaren Nähe der Fabrik. 80% der Arbeiter/Innen gehören einer Gewerkschaft an.

Die Herstellung eines Veja Sneakers kostet 5-7 mal soviel wie die eines herkömmlichen Sneakers. Veja verzichtet vollständig auf die Bewerbung der Marke oder der Schuhe, wodurch der tolle Preis der Schuhe gewährleistet werden kann.