Nae

Seit Jahren ist die portugiesische Schuhmarke Nae „ No Animal Exploitation“ fester Bestandteil des veganen Schuhmarktes und ist von diesem auch nicht mehr wegzudenken. Die Unternehmensphilosophie von Nae strebt nach ökologischen, nachhaltigen Schuhen, die unter fairen Arbeitsbedingungen hergestellt werden. Gegründet wurde NAE 2008 in Portugal von Paula und Alex und ist daher ein Pionier des veganen Lebensstiels. Nachdem Paula, eine der Mitbegründerinnen von NAE, vegan geworden ist, suchte die Schuhliebhaberin nach ethischen Alternativen. Zu dieser Zeit war der Markt allerdings quasi noch nicht existent und so beschloss sie, ihre eigene vegane Schuhmarke zu schaffen.

Die Materialien, welche von NAE anfangs verwendet wurden, waren bereits umweltzertifiziert. Dennoch ist dies für NAE nicht genug und sie arbeiten stets daran, neue ökologische Materialien zu verwenden.

Heute finden natürlichen Materialien wie Kork, Ananasblättern, Leinen und Baumwolle Verwendung und ebenfalls werden recycelte Alternativen aus PET-Flachen, Autoreifen und beispielsweise Airbags genutzt.

So beschreibt sich NAE selber:

„Wir sind NAE (No Animal Exploitation), eine portugiesische vegane Marke für Schuhe und Accessoires. Wir bieten faire, tierfreundliche und nachhaltige Alternativen, welche die Umwelt respektieren. Wir sind darauf fokussiert, vegane Produkte nicht nur mit natürlichen und ökologischen Materialien herzustellen, sondern ebenfalls mit einem gutem Design und langlebiger Qualität. Alle Produkte, die wir herstellen, sind ethisch und auf täglichen Komfort ausgelegt.“

Alle Schuhe und Accessoires werden in Portugal hergestellt.