Toms

Blake Mycoskie ist der Gründer und Ideengeber von Toms. Blake zeigte seit seiner Collegezeit das richtige Gespür für Geschäfte und eröffnete bereits auf dem College sein erstes Unternehmen. 2006 flog Blake nach Argentinien um Urlaub zu machen, diese Reise änderte seine Weltanschauung und ebenfalls seine Einstellung zum Wirtschaften.

Er war über die Armut vieler Einheimischer schockiert, er fand es bestürzend, dass Kinder nicht einmal festes Schuhwerk besaßen und daran wollte er etwas ändern. Ebenfalls zu gleichen Zeit sah Blake in Argentinien leichte Canvasschuhe, die er bis dato nicht kannte. Er kombinierte seinen Wunsch den Menschen zu helfen mit seiner „Schuh-Entdeckung“ und reiste nach Amerika zurück. Noch im Jahr 2006 brachte er in Amerika seine erste Kollektion auf den Markt.

Diese Modelle der ersten Kollektion sind auch noch heute bei Toms unter den Namen „Alpargatas“ vorhanden. Er reiste Ende 2006 bereits wieder nach Argentinien und das mit 10.000 Schuhpaaren im Gepäck, die an Kinder gespendet wurden. Im Jahr 2007 waren es bereits 50.000 Paar. Blake sah auf der Welt aber noch weitere essentielle Bedürfnisse, so hat sich das Konzept von Toms entsprechend weiterentwickelt. Die heutigen Zahlen sind beeindruckend.

Seit dem Beginn im Jahr 2006 hat TOMS über 86 Millionen Schuhpaare an hilfsbedürftige Kinder gespendet. Seit 2011 wurde das Augenlicht von mehr als 600.000 Menschen wieder hergestellt und über 600.000 Wochen sauberes Wasser bereitgestellt. TOMS hat weithin seit 2015 über 175.000 Müttern zu einer sicheren Geburt verholfen.